header

wo wir uns engagieren

Die Katholische Landvolkbewegung engagiert sich aus christlicher Verantwortung für die Menschen im ländlichen Raum und kümmert sich um ihre Wünsche, Hoffnungen, Fragen, Sorgen und Nöte. Sie will Stärken aufgreifen und Herausforderungen bewusst angehen. Dabei steht die gemeinsame Suche nach Wegen für ein zeitgemäßes und lebendiges Christentum in den Dörfern im Zentrum ihrer Arbeit. Schwerpunkte dieses Engagements sind im Bistum Würzburg die Themenbereiche „Landwirtschaft, Verbraucher und Ökologie“ und die Weiter-Entwicklung unserer Dörfer.

Doch die KLB Würzburg blickt auch über den eigenen Tellerrand hinaus. Sie sieht die globalen Zusammenhänge in der Landwirtschaft und befasst sich mit deren Auswirkungen für die Menschen auf dem Land. Landvolkseelsorger Wolfgang Scharl ist Präsident der FIMARC, einem internationalen Zusammenschluss von Landvolkbewegungen in rund 50 Ländern der Erde. Besonders engagiert sich die KLB Würzburg für die Menschen im Senegal. Mit der Diözese Kaolack besteht eine fast 40jährige, lebendige Partnerschaft.

Noch bis Ende 2020 läuft die Die Europa-Kampagne der KLB „ICH BIN EUROPA – UND DU AUCH!“ Damit soll deutlich gemacht werden: Europa ist Gemeinschaft. Allein macht „Europa-Sein“ keinen Sinn. Bei den Überlegungen zur Entwicklung des Konzeptes für die Kampagne wurde klar, dass es um Begegnung gehen soll, um den respektvollen Umgang mit dem Anderen. In der Diözese Würzburg gibt es dazu eine Reihe von Veranstaltungen und Aktionen.

­